· 

Gruppenzwang - nein Danke! Präventionsprojekt "Sucht" für die R8b

Was passiert bei Sucht im Gehirn und welche Auswirkungen haben Suchtmittel wie Nikotin, Alkohol oder Haschisch auf die Gesundheit? Diese und viele weitere Fragen wurden vergangene Woche beim Präventionsprojekt "Sucht" besprochen. 

 

Entstanden war das Projekt aus einer Kooperation zwischen den Schulsozialarbeiter/innen aus Edewecht, Friedrichsfehn, Rastede, Bad Zwischenahn, der Polizei Westerstede und Gesundheitsberatern der Landesschulbehörde. Mit dabei am vergangenen Freitag waren neben den Schülerinnen und Schülern der R8b Matina Ratje, die Schulsozialarbeiterin der OBS, Dennis Dähnenkamp, Präventionsexperte der Polizei sowie Karin Müller und Malte Hümme als Experten zum Thema Gesundheit.

 

6 Stunden lang diskutierten die Schülerinnen und Schüler darüber, wieso z. B. Drogen einen so hohen Reiz für viele Menschen haben und wie man es schafft, eine eigene Position zu entwickeln und selbstbewusst "Nein" zu sagen. Auch Unterstützungsangebote waren ein wichtiges Thema. Zusätzlich wurde geklärt, welche rechtlichen Folgen z. B. Drogenkonsum und -handel haben können: "Gerade für Kinder und Jugendliche in der Entwicklung ist es wichtig, gut über die Gefahren informiert zu sein", betont Martina Ratje.

 

Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung bei allen Beteiligten!